TBZ Fahrzeugbau stellt sich vor:

Über uns

Seit der Gründung im Jahr 2008 konnte sich TBZ Fahrzeugbau durch Innovationen und der stetigen Weiterentwicklung ihrer Produkte zunehmend als feste Größe am Markt etablieren. Heute reicht das Portfolio von Abschleppfahrzeugen und leichten Autotransportern bis hin zu individuellen ladefreundlichen Transport- und Kofferaufbauten auf Leichtbauchassis. Viele der Fahrzeugkonzepte bietet TBZ auch mit zeitgemäß umweltverträglichen Elektroantrieben an.

Angefangen als Spezialist für Abschlepp- und Bergefahrzeuge, die wahlweise mit Schiebeplateau, Hubbrillen und Kran ausgestattet werden können, zeigte sich bald der Bedarf an PKW -Transportern, die mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t auch mit einem aktuellen PKW-Führerschein gefahren werden können. In Eigenentwicklung und enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wurde ein Leichtbauchassis entwickelt, das im Zusammenspiel mit absenkbaren Tandemachsen diesen Markt bedient. Diese Kfz-Transporter können mit Triebköpfen verschiedener Hersteller kombiniert werden. Bereits seit über zehn Jahren sind diese Fahrzeuge bei Fahrzeugüberführungen und einfachen Abschleppaufgaben im täglichen Einsatz.

Eine weitere Innovation sind die Mini-Sattelzüge, die ebenfalls in konsequentem Leichtbau gefertigt werden. Diese ermöglichen den Transport von bis zu zwei PKW oder auch leichten Transportern sowie Wohnmobilen. Durch Aufbauvarianten als Schwanenhals oder in gerader Ausführung können hier auch individuelle Kundenwünsche berücksichtigt werden.

Spezielle Hubbrillenfahrzeuge auf Basis von leistungsstarken Pick-up-Geländewagen, die vorwiegend zum Abschleppen aus beengten Umgebungen, wie beispielsweise Tiefgaragen, eingesetzt werden, runden das Produktspektrum im Bereich des Kfz-Transports und der Fahrzeugbergung ab.

Im Jahr 2012 wurden bei TBZ die bewährten leichten Chassis erstmals mit Kofferaufbauten versehen. Das geringe Eigengewicht und die Absenkbarkeit der Hinterachse bieten die ideale Basis für den Kurzstrecken-/Verteilerverkehr. Mit einem Gesamtgewicht von ebenfalls bis 3,5 t bei maximaler Ladekapazität bieten diese Leichtbau-Kofferfahrzeuge über die Heckklappe eine einfache und bequeme Be- und Entlademöglichkeit bei abgesenktem Fahrzeug. Dadurch werden diese Kofferfahrzeuge beispielsweise von Großbäckereien und Wäschereien sehr gerne genutzt. Die individuellen Außenmaße sowie auf Wunsch angepasste Gassensysteme zur Ladungssicherung im Inneren bieten ein Gesamtpaket, das sich bereits in verschiedenen Branchen hundertfach im Alltag bewährt hat. Für besondere Einsatzbereiche sind neben Kühlsystemen in den Koffern auch Pritschenaufbauten möglich. Ebenso werden auch die Mini-Sattelzüge mit individuellen Kofferaufbauten bei TBZ hergestellt.

Neben der bewährten absenkbaren Tandemachse kommt vor allem bei Kofferfahrzeugen zunehmend auch die neu entwickelte, luftgefederte Ultra-Light-Achse, eine Einzelachse mit Zwillingsbereifung, zum Einsatz. Diese bietet ebenfalls die Möglichkeit, das Fahrzeugheck zur Be- und Entladung abzusenken. Neben mehr Zuladung und Flexibilität durch die kompakte Bauform wird mit dieser Achse auch ein noch höherer Fahrkomfort erreicht.

In einer Kooperation mit StreetScooter wurden 2018 die Leichtbauchassis dann auch mit modernen und umweltverträglichen Triebköpfen mit Elektroantrieb kombiniert. Für die Umsetzung dieser Fahrzeugkonzepte wurde TBZ Fahrzeugbau bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Der aktuelle E-Cap bietet bei ebenfalls elektrischem Antrieb nun noch mehr Leistung und Reichweite sowie eine Schnellladefunktion. Er baut auf der Basis bewährter Triebköpfe eines renommierten Fahrzeugherstellers auf und stellt aktuell die jüngste Innovation aus dem Hause TBZ Fahrzeugbau dar.